Hinter den Kulissen

Ordentlich vorangekommen …

 

… ist Emma mittlerweile: Im Augenblick schreibe ich am vierten Roman und unser Fräulein Schumacher begibt sich auf die Suche nach der dritten Anstellung, stolpert aber leider kurz vor ihrem Vorstellungsgespräch über gleich zwei Tote. Man kann sich denken, dass das die Konzentration ein wenig stören mag.

Dieses Mal wird es russisch: Kann die Oktoberrevolution wahrhaftig mit den Mordfällen zusammenhängen? Und was hat der kostbare Schmuck der Familie Gregorin mit all dem zu tun? Nun, wir werden es sehen, ich selbst bin auch sehr gespannt.