Edward Sinclairs Brautschau

Edward Sinclair, Herr von Manhey Manor, besitzt zwar kein schönes Vermögen, dennoch ist man allgemein der Meinung, er benötige dringend eine Frau. Eine Ansicht, der er sich nicht grundsätzlich verweigert, verspricht er sich doch Aufmunterung, Unterstützung und einiges mehr von solch einer Gattin. Eine sanfte Person stellt er sich vor, hübsch anzusehen, gebildet, klug, charmant.
Hübsch, gebildet und klug ist Miss Elizabeth Fielding unbedingt. Zu gerne wäre er mit ihr alleine, doch auch zwei andere junge Damen benötigen seiner (widerwilligen) Aufmerksamkeit. Und als ob es der Ablenkung damit nicht genug sei, mischt sich auch noch Charlotte ein. Sie nämlich ist überzeugt, besser zu wissen als er, welche Dame zu ihm passt und welche nicht …

Dieser Band schließt an Von Traumwelten und Gentlemen an, kann jedoch auch einzeln gelesen werden. Charlotte, die Zeitreisende, erlebt dieses Mal als Zuschauerin die Liebeshändel der Damen und Herren des Regency und kann sich eines gelegentlichen Kommentars nicht enthalten.