Mord zwischen Säulen

Der Anfang des ersten Kapitels Carissima mina«, wisperte Yrjö. Noch im Halbschlaf streckte er die Arme nach Mariella aus. Doch wie er auch um sich tastete, er fand nichts als ein kühles Kissen und die zerwühlte Decke. Widerwillig öffnete er die Augen und schloß sie rasch wieder; die Sonne schien viel zu grell ins Zimmer. »Mariella?«Er erhielt keine Antwort. Gähnend streckte er sich lang aus, dehnte Arme und Beine, rollte sich endlich auf die Seite und stand auf. Eher zufällig fiel sein Blick auf den Wecker und plötzlich kam Leben in den hochgewachsenen Mann. Er raste ins Bad, wusch und kämmte sich hektisch und putzte seine Zähne mit solcher Hast und Dringlichkeit, dass die Bürste sich rot verfärbte.»Oh naps noch eins.« Er spülte den…

Mord nach Mitternacht

Eine selbstbewusste Detektivin. Eine traumhafte Insel. Ein goldenes Jahrzehnt. Mariella Petrarca arbeitet nach Jahren im Polizeidienst als private Ermittlerin auf Saint Caspillian. Ihr neuer Fall scheint alltäglich zu sein: Eine Frau verdächtigt ihren Mann einer Affäre und bittet sie, die nötigen Beweise zu beschaffen. Doch dann ertönen zwei Schüsse, der untreue Ehemann und seine Geliebte verschwinden von der Bildfläche und der Polizeiminister stellt sich den Ermittlungen in den Weg.Was bleibt Mariella anderes übrig, als der Sache auf den Grund zu gehen? Sie tut nichts lieber als das, auch wenn sie damit ihre Lizenz riskiert.Ups. Wer ist denn diese Moira, wo kommt sie her und was hat sie vor? Kurze Antwort: Moira ist wie auch Hendrike mein Alter Ego, das mir hilft, mich auf ein…

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten