Edward Sinclairs Brautschau

Edward Sinclair, Herr von Manhey Manor, besitzt zwar kein schönes Vermögen, dennoch ist man allgemein der Meinung, er benötige dringend eine Frau. Eine Ansicht, der er sich nicht grundsätzlich verweigert, verspricht er sich doch Aufmunterung, Unterstützung und einiges mehr von solch einer Gattin. Eine sanfte Person stellt er sich vor, hübsch anzusehen, gebildet, klug, charmant.Hübsch, gebildet und klug ist Miss Elizabeth Fielding unbedingt. Zu gerne wäre er mit ihr alleine, doch auch zwei andere junge Damen benötigen seiner (widerwilligen) Aufmerksamkeit. Und als ob es der Ablenkung damit nicht genug sei, mischt sich auch noch Charlotte ein. Sie nämlich ist überzeugt, besser zu wissen als er, welche Dame zu ihm passt und welche nicht ... Dieser Band schließt an Von Traumwelten und Gentlemen an, kann jedoch auch…

Von Traumwelten und Gentlemen

Eine moderne Frau in der feinen Gesellschaft von gestern - kann das gutgehen?Charlottes (wirklich sehr attraktiver) Chef David macht ihr das Leben zur Hölle. Sie zankt mit ihm und offenbar trägt das dazu bei, die beiden Streithähne in das Jahr 1813 zu schleudern - vom Rhein an die Themse. Nun könnte Charlotte sich freuen, schwärmt sie doch insgeheim für Mr. Darcy und ist zudem eine profunde Kennerin der Moden und Gebräuche der britischen Regentschaftszeit. Es sollte ihr mühelos gelingen, sich durchzuschlagen.Dumm nur, dass David mit ihr durch die Zeit gefallen ist und sie nur gemeinsam die Dinge erlangen können, die zu allen Zeiten am wichtigsten sind: Geld, Kleidung, Papiere, Brot und Wein.Eine Reise beginnt, in deren Verlauf das ungleiche Paar frechen Gecken, einer berühmten…

Ihr Gespür für Liebe

Miss Harriet Brent liest mit Begeisterung Romane und nichts wünscht sie sehnlicher, als ein Leben zu führen wie die Heldinnen dieser Geschichten. Vor allem Stolz und Vorurteil hat es ihr angetan und so, wie es Jane Austens Leserinnen heute noch tun, träumt auch Harriet von ihrem Mr. Darcy.Und dann geschieht im März 1815 das Unfassbare: Soldaten beziehen Quartier in Upper Rivington, ein junger Mann mit schönem Vermögen mietet Edgewater Hall, ein Verwandter erscheint, der Anspruch auf das Anwesen der Brents erheben kann, und sogar ein Fitzhenry Darby erscheint auf einem Ball – für Harriet sieht es so aus, als wiederhole sich die Handlung ihres Lieblingsbuches. Und was sie selbst dazu tun kann, um die Ereignisse stattfinden zu lassen, das will sie gerne tun.Doch das…

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten